Linksammlung und praktischer Reiseführer - Mexiko

Yohualichan

Google Maps Mapquest Bing Maps Panoramio
OpenStreetMap Google Earth Weitere...

700 m
Yohualichán

Die gut erhaltene Ruinenstätte ist vor allem deshalb interessant, weil die Pyramiden - auch für Nichtfachleute klar erkennbar - denen von El Tajin sehr ähnlich sind. Papantla liegt zwar nur 40 km Luftlinie entfernt, aber die Gegend ist äußerst gebirgig. Die architektonische Ähnlichkeit der beiden Orte spricht jedenfalls für einen regen kulturellen Austausch. Bei beiden Orten ist nicht klar, ob die Erbauer Totonaken waren, oder ein anderes, nicht bekanntes Volk. In Yohualichan sieht man vier um einen großen Platz angeordnete Pyramiden, ein Grab und einen Ballspielplatz. Praktisch alles ist im Orginalzustand erhalten. Ursprünglich waren die Pyramiden verputzt, mit Stuck verziert und bemalt, hauptsächlich rot, wie man an ein paar wenigen Stellen noch erkennen kann.

Im 15. Jhdt. eroberten die Azteken die Gegend. Sie zerstörten die Tempel auf den Pyramiden. Seither wird in der Gegend auch nauhatl gesprochen und nicht mehr totonakisch. Die Totonakische Kultur und Bräuche sind aber geblieben.

Der Ort ist winzig, er besteht nur aus ein paar Häusern und einem armseligen Kirchlein. Unterkünfte gibt es keine.
Vor den Ruinen gibt es einige Essens- und Getränkestände, an denen man Leckereien der Gegend probieren kann. Außerdem Souvenirstände.
Geöffnet: Täglich 9:00–17:00
Eintritt: 36 Peso, Sonntag frei für Mexikaner.




TREESA Transportación Especializada Ejecutiva SA de CV

México Desconocido | Yohualichan, Puebla

Yohualichan, Puebla : Mexico Travel

YouTube - yohualichan


In Cuetzalan fährt am Combi-Terminal in der Miguel Alvarado alle 40 min ein Combi nach Yohualichan ab. Es braucht etwa 20 min.