Linksammlung und praktischer Reiseführer - Mexiko

Dolores Hidalgo

Google Maps Mapquest Bing Maps Panoramio
OpenStreetMap Google Earth Weitere...

55000 EW.   1980 m
Monumento Hidalgo

Am späten Abend des 15. September 1810 schlugen ungewöhnlicherweise die Glocken der Kirche Parroquia de Nuestra Señora de los Dolores, der Hauptkirche des Ortes. Pater Miguel Hidalgo, der die Gemeinde betreute, rief in einer engagierten und mitreißenden Rede die Unabhängigkeit Mexikos aus. Die Rede ging als Grito de Dolores in die Geschichte ein, was soviel heißt wie Aufruf von Dolores, aber auch Schmerzensschrei. Im Morgengrauen des folgenden Tages zogen die Männer los um Mexiko militärisch zu befreien.

Bis zur endgültigen Unabhängigkeit hat es gut zehn Jahre gedauert. Trotzdem wird der 16. September 1810 als der Tag der Unabhängigkeit gefeiert. Dolores trägt seither den Namen des wichtigsten mexikanischen Helden im Namen und gilt als die Wiege der Unabhängigkeit.

Die freundliche Kleinstadt wurde 2002 in die Liste der Pueblos Magicos aufgenommen.

Der angenehme, teilweise verkehrsberuhigte Zócalo ist natürlich der Mittelpunkt der Stadt. Ein riesiges Monument von Miguel Gregorio Antonio Ignacio Hidalgo y Costilla y Gallaga Mondarte Villaseñor, wie der Pater mit vollem Namen hieß, steht in der Mitte. Die Eisverkäufer an den Ecken des Platzes gehören zu den Institutionen von Dolores. Ihre Geschmackskreationen sind legendär. Neben den üblichen Fruchtsorten haben sie auch Bier mit Nuss, Krabben mit Tintenfisch, Tequilla, Avocado und andere exotische Spezialitäten im Angebot.

An der Nordseite des Zócalo steht die Parroquia de Nuestra Señora de Dolores. Die Kirche, in der der Grito de Dolores stattfand ist natürlich so etwas wie eine nationale Kultstätte. Die Fassade ist chiguerresk, die Einrichtung ist von verschiedenen Stilen geprägt. Das ist zwar nicht sensationell, aber es handelt sich immerhin um den Ort der Initialzündung der Unabhängigkeit.

Im ehemaligen Palacio Municipal westlich der Kirche hat man erst 2010 zum Anlass des 200. Jahrestags der Unabhängigkeit das Museo Bicentenario eingerichtet. Es zeigt Fotos und Videoinstallationen von historischen Orten und soll weiterentwickelt werden.
Geöffnet: Di.–So. 10:00–17:00, Eintritt frei.

Casa de Visitas

Die Casa de Visitas an der Westseite des Zócalo ist eines der schönsten Häuser der Stadt. Es wurde als Gästehaus der Regierung genutzt. Derzeit dient es als Verwaltungsgebäude.

Das ehemalige Wohnhaus Hidalgos aus dem 18. Jhdt. ist heute Museo Casa de Hidalgo. Das schöne, gut restaurierte Kolonialhaus ist mit Möbeln aus der Zeit Hidalgos eingerichtet und zeichnet anhand von Schautafeln das Leben des wichtigsten Nationalhelden nach.
Morelos #1, Ecke Hidalgo, 2 Blocks südwestlich des Zócalo.
Geöffnet: Di.–Sa., 10:00–17:45, So. 9:00–16:45.
Eintritt: 36 Peso.

Instituto Nacional de Antropología Virtueller Spaziergang

Das Museo de la Independencia erklärt die mexikanische Geschichte mit Hilfe von Gemälden, Modellen, Skulpturen und Dokumenten von der spanischen Eroberung bis zur Unabhängigkeit. Das schöne Haus aus dem 18. Jhdt. wurde früher u.a. als Stadtknast genutzt.
Zacatecas #6, ½ Block nordwestlich des Zócalo.
Geöffnet: Mo.–Sa., 9:00–17:00, So. 9:00–15:00.
Eintritt: 15 Peso, sonntags frei. Fotografiererlaubnis 10 Peso.

Dolores ist ein Zentrum der Produktion von Talaveraprodukten. Pater Hidalgo höchstselbst hat neben anderen Handwerkstechniken die Talaverakunst in Dolores eingeführt. Die meisten Teile sind allerdings ziemlich groß und daher als Mitbringsel nur bedingt geeignet.




Delegacion de Turismo, Jalisco #11, an der Südostecke des Zócalo.


3 Banken am Zócalo.


dolo1.pdf (application/pdf-Objekt) INEGI - Stadtplan

Dolores Hidalgo: Mexico's Cradle of Independence : Mexico Travel

Dolores Hidalgo - Wikipedia, la enciclopedia libre

Dick and Jane Travel


Wäscherei in der Allende #20, Ecke Jalisco. Mo.–Sa. 9:00–20:00.

Wäscherei in der Guerrero #36, zw. Distrito Federal und Tamaulipas.


El Jazmin de Zanya, 225 Peso / 275 Peso, Rivera del Rio #66, zwischen Yucatan und Campeche, Hübsche Zimmer in gutem Zustand.
182-33-76
lumaro61@yahoo.com.mx

Posada San Antonio, Corregidora #5, Zimmer ab 180 Peso, mit TV 220 Peso. Um einen Parkplatz gruppieren sich kleine, gute Zimmer.
182-00-08

Posada Dolores, Yucatan #8, ein Block westlich des Zócalo. 150 Peso / 200 Peso. Zentral, einfach aber OK.
182-06-42


Es gibt 2 Terminals, Herradura de Plata und Flecha Amarilla. Beide liegen 3 Blocks südwestlich des Zócalo.

Abfahrten ab dem Terminal Flecha Amarilla:

Nach Guanajuato alle 25 min, 50 Peso

Nach San Miguel de Allende alle 30 min, Fz. 50 min, 35 Peso.

Nach Atotonilco nimmt man einen Bus Richtung San Miguel de Allende (Fz. 40 min, 23 Peso) und steigt bei Streckenkilometer 62 an einer nicht weiter ausgeschilderten Abzweigung nach Atotonilco aus. Richtung Westen führt ein gepflastertes Sträßlein von etwa 700 m direkt zum Heiligtum.

Nach San Luis de la Paz (Mineral de Pozos) alle 30 min, 40 Peso

Nach Mexiko-Stadt (Autobuses del Norte) alle 40 min, 260 Peso

Nach Querétaro alle 40 min, 85 Peso

Das Terminal Herradura de Plata hat ähnliche Abfahrten und Preise, aber vielleicht die besseren Busse.