Linksammlung und praktischer Reiseführer - Mexiko

San Ángel

Google Maps Mapquest Bing Maps Panoramio
OpenStreetMap Google Earth Weitere...

235000 EW.   2250 m
Plaza San Jacinto

Der Stadtteil liegt etwa 12 km südwestlich des Centro Historico, etwa 3 km westlich von Coyoacán. San Ángel ist eine der angenehmsten Ecken in Mexiko-Stadt. Das liegt an den schönen Plätzen, an den teils kopfsteingepflasterten Gassen und der überwiegend kolonialen Architektur. Es gibt viele Cafés und Restaurants, Boutiquen, Kunst- und Antiquitätenläden.

Ex-Convento del Carmen

Das ehemalige Carmeliterkloster Ex-Convento del Carmen wurde 1624 gegründet. Es dient heute als Museum für Kunst aus der Kolonialzeit. Teilweise ist es so eingerichtet wie zu Zeiten, als es noch ein Kloster war. Die gekachelten Gruften im Keller sind ein Höhepunkt, im Kräutergarten verläuft ein Aquädukt. Die zugehörige Kirche Templo del Carmen ist innen nicht so spannend, wie die Kuppeln von außen erwarten lassen.
Av. Revolución #4-6, Ecke Monasterio (direkt neben dem Eingang der Kirche)
Geöffnet: Di.–So. 10:00–17:00.
Eintritt: 48 Peso, sonntags frei.

Museo de El Carmen Leider wird die Seite schon länger nicht mehr gepflegt.

Instituto Nacional de Antropología Sehr starker virtueller Spaziergang.

Die hübsche Plaza San Jacinto ist der Hauptplatz von San Àngel. Samstags findet ein Kunstmarkt statt. Die Stimmung ist gut, die Bilder sind teilweise klasse, die Preise sind aber hoch.

Museo Casa Estudio Diego Rivera y Frida Kahlo. In dem Haus lebten Frida Kahlo und Diego Rivera von 1934 bis 1940. Gebaut hat es der Maler und damals prominenteste Architekt Mexikos Juan O'Gorman. Es ist ein eher funktionaler Betonbau.

Museo Casa Estudio Diego Rivera y Frida Kahlo

Eigentlich handelt es sich um zwei Häuser, eines für Frida Kahlo und eines für Diego Rivera und beide sind über eine Brücke verbunden.
Ausgestellt werden Dinge, die Riveras Sammelwut entspringen, das sind hauptsächlich Artesanía - Stücke aus Pappe und Keramik, sowie vorkoloniale Kunst. Ein paar Bilder aus der Frühzeit Riveras gibt es auch. Außerdem Fotos der beiden Künstler.
Das Museum spricht hauptsächlich harte Rivera-Fans an.
Diego Rivera #2, Ecke Altavista. Das ist etwa 1 km nordwestlich der Plaza San Jacinto.
Geöffnet: Di.–So. 10:00–18:00.
Eintritt 10 Peso, sonntags frei.
Fotografiererlaubnis 30 Peso.

Mexico Cooks!: Museo Casa/Estudio (House and Studio Museum) Diego Rivera and Frida Kahlo, Mexico City

Casa del Risco

Der äußerst umtriebige Isidro Fabela hat sein Wohnhaus, die Casa del Risco 1958 der mexikanischen Regierung übermacht, welche ein Kulturzentrum darin einrichtete. Das Haus hat schöne Böden, Türen, Buntglasscheiben und Talaverakacheln. Es enthält eine Sammlung antiker Möbel, Bilder, Skulpturen und Textilien aus Europa und Mexiko, außerdem temporäre Ausstellungen.
Plaza San Jacinto #15, an der Nordseite der Plaza San Jacinto.
Di.–So. 10:00–17:00, Eintritt frei.

In einer ehemaligen Papierfabrik befindet sich das schicke Einkaufszentrum Plaza Loreto. In dem Einkaufszentrum liegt auch das Museo Soumaya.
Der mexikanische Milliardär Carlos Slim hat 2011 im Stadtteil Polanco das gigantische neue Museum Soumaya eröffnet. Der Grundstock der Sammlung befand sich früher hier in der Plaza Loreto. Das alte Museum besteht fort, etwa die Hälfte des Museums ist mit europäischer Kunst belegt, darunter hauptsächlich Rodin (der Milliardär hat wahrscheinlich ziemlich alles gekauft, was Rodin je geschaffen hat). Der Rest sind Bilder mexikanischer und amerikanischer Herkunft aus den vergangenen 50 Jahren, teilweise an Geschmacklosigkeit nur schwer zu überbieten.
Altamirano #46, Plaza Loreto. Das ist etwa 500 m südlich der Plaza San Jacino.
Mi.–Mo. 10:30–18:30, Fr. und Sa. bis 20:30. Eintritt frei.

Museo Soumaya

Museo de Arte Carrillo Gil
Das 1. OG handelt von der Mondlandung. Zeitgeschichtliche Dokumente, Zeitschriften und Zeitungsartikel, Fernsehkamera und Fernsehsender Equipment aus der Zeit und eine Menge Kunstwerke von Künstlern, die von dem Ereignis inspiriert wurden. Die beiden Stockwerke darüber dienen als Präsentationsplattform für junge Künstler.
Der Kinderarzt und Maler Álvar Carrillo Gil hat das Museum 1974 eröffnet und seine Kunstsammlung der Öffentlichkeit gespendet.
Teilweise macht es einen etwas abgedrehten Eindruck. Es gibt aber jede Menge Bilder vom Feinsten.
Av. Revolución #1608, an der Ecke Camino al Desierto de los Leones. Das ist etwa 400 m nördlich des Exconvento del Carmen.
Geöffnet: Di.–So. 10:00–18:00. Eintritt 15 Peso.

macg: museo de arte carrillo gil




San Ángel (México) - Wikipedia, la enciclopedia libre

San Angel a quieter alternative to Coyoacán

coyoacanespanol.pdf (application/pdf-Objekt) Klasse Broschüre mit Karten von San Ángel und Coyoacán. Ein Metro-Plan ist auch dabei (7 Seiten).

mapacalles.gif 1176 × 1004 Pixel Pixelkarte von San Ángel, die sich auf das Wesentliche beschränkt.


Ins Centro Historico kommt man am einfachsten mit dem Metrobús ab der Haltestelle La Bombilla. Am schnellsten geht es, wenn man an der Haltestelle Chilpancingo in die Metro wechselt. Ins Centro Historico braucht man so etwa 50 min.

Zur Tasqueña nimmt man ein Pesero, Haltestelle in der De La Paz, östlich der Insurgentes.